Trägerwerk soziale Dienste

Wohnungsgesellschaft hilft beim Umzug

DEMMIN.

Vom Abriss des Wohnblockes Kahldenstraße 22 in Demminist auch das Trägerwerk Soziale Dienste betroffen.

Die Jugendwohngemeinschaft des Verbandes musste ausziehen. Im Nachhinein nur halb so schlimm, denn die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft hat dem Trägerwerk eine adäquate Vier-Raum-Wohnung in der Rosa-Luxemburg-Straße angeboten.

 "Die ist nach unseren Bedürfnissen saniert worden", freut sich Regionalleiterin Susanne Wilken.

Die Wohnungsgesellschaft habe sie sehr unterstützt und sei ihnen entgegengekommen. Für den Umzug am 28. Februar seien sogar Leute, Fahrzeuge und Hubarm bereitgestellt worden. Diese Hilfe finde sie bemerkenswert. "Dafür kann das Trägerwerk nur danken."

Die drei Jugendlichen in der WG würden sich inzwischen in ihrem neuen Zuhause sehr wohl fühlen. Sie haben Küche,Bad, Balkon, ein großes Wohnzimmer. Neue Fenster und Türen seien eingebaut worden.

Nun haben sie es auch nicht mehr weit zur Heilpädagogischen Wohngruppe im Pensiner Weg.

(KIS)

    Newsticker

    • Ein neues Spielhaus für die Kita "Uns lütt Kinnerstuw"
      weiterlesen
    • Richtfest der Kita "Kleine Forscher" in Demmin
      weiterlesen
    • Kita "Uns lütt Kinnerstuw" gewinnt bei der Aktion "Spielen aber sicher" 2017
      weiterlesen
    • Kita "Kleine Forscher" in Demmin - die Baustelle schreitet voran
      weiterlesen
    • +++ Der Hort „Schlossberggeister“ in Pasewalk zieht um +++
      weiterlesen

    Alle News anzeigen